www.pommernforschung.de

Das Geschlecht "Schulz" hat in Westpreußen eine lange Tradition. Die nachweisbare Stammlinie fängt aber erst mit Ludwig Schulz an, der zwischen 1818 und 1821 (unterschiedliche Angaben des Alters in den Heiratseintragungen!) wahrscheinlich in Glucha, ca. 3 km von Skurz entfernt, geboren wurde (Angabe im kath. Kirchenbuch!).
Glucha, wie Skurz gehörten zu dieser Zeit zum Kirchspiel von Preußen Stargard. Obwohl von der evangelischen St. Katharina Kirche alle Kirchenbücher erhalten geblieben sind, ist trotz intensiver Suche nach Ludwig Schulz die Taufeintragung nicht zu finden.

Um die Geburtszeit von Ludwig Schulz war der Napoleonfeldzug schon vorbei. 1815 kam Westpreußen zu Preußen und es kehrten wieder geordnete Verhältnisse ein. Dadurch ist eine durch Kriegswirren nicht vorgenommene Taufe und Registrierung eigentlich auszuschließen. Unterschiedliche Angaben zu der Religionszugehörigkeit erschweren dazu noch die Suche!

Nach nochmaliger Suche in den Originalkirchenbüchern von Preußen Stargard im evangelischen Zentralarchiv in Berlin ist folgendes zu bemerken:
Die Geburtseintragung ist hier nicht zu finden! Es besteht aber immer noch die Möglichkeit, daß aus unerklärlichem Grund die Geburt von Ludwig Schulz nicht registriert wurde. Auch die Suche in den noch erhalten gebliebenen Kirchenbüchern der katholischen Kirche zu Skurz war nicht erfolgreich. Genau so möglich ist aber auch, daß Ludwig Schulz in einem anderen Kreis von Westpreußen geboren wurde. Wahrscheinlich ist der Kreis Schwetz, eine Möglichkeit, weil einige andere Spuren dahin führen!

So oder so ist hier eine Barriere vorhanden, die so ohne weiters nicht zu durchbrechen sein wird. Vielleicht hilft irgendwann einmal der Zufall weiter!
Bei der Suche in den Kirchenbüchern von Preußen Stargard im Evangelischen Zentralarchiv in Berlin habe ich mit meiner Cousine Käthe Schulz 1995 folgendes herausgeschrieben. Vielleicht können diese Daten einmal weiter helfen!
Aber vorläufig sind zu diesen Daten keine verbindlichen Aussagen zu machen.

Heiraten

Michael Schulz/ Dorothea Lemke (24/24 Jahre) - 24.November 1789 Nr. 9/8

Johann Schulz (Pächter aus Dlugolesch, Schwetz) / Eleonore Didreit - 28. Juli 1811 Nr. 11/4

Wilhelm SchuIz (Großbürger und Bäckermeister in Schwetz) / Amalie Caroline Klatt (Tochter von Christian Klatt zu Bordzichow, Kreis Preußen Stargard), 10. September 1812 Nr.6

Johann Schulz (Reinholdstal/hof)/ ………Krieger - 16. Oktober 1814 Nr. 25

Johann Schulz / Anna Schmude (Tochter des Andreas Schmude aus Dombrowke) - 13. Sept. 1818 Nr. 8

Christoph Schulz (29.Jahr, Sohn des Pächters Michael Schulz aus Skurz) / Eleonora Werner (Jungfer, älteste Tochter, 18.Jahr, des Pächters Jacob Werner aus Grabau) - 26. August 1821

Ludwig Ferdinand Schulz (JabIowke, Alter: 24, des verstorbenen Königl. Ober-Stadt-Inspektors H. Wilhelm Schulz in Graudenz jüngster ehel. Sohn) / Eleonore Heyer (Jablowke, Alter: 21, des Bürgers und Bäckermeisters in Schwetz Johann Schwabe abgeschiedenen Gattin) - 26. Dezember 1812 Nr.15

Geburten

Wilhelm Ludwig Schulz ( Eltern: Friedrich Schulz/Dorothea Jäger) - 10. Juni 1812 Nr. 15

……….Schulz ( Eltern: George Friedrich Schulz (Leinenhändler) Dorothea Jäger) - 17. März 1815 Nr.4

 

 

 




zurück  
© 2007 Schulzrepro